5 typische Fehler bei der Platzierung von Anmeldemöglichkeiten

Anmeldemöglichkeiten

Warum sind gute Anmeldemöglichkeiten so wichtig?

Deine Webseite ist vielleicht die wichtigste Möglichkeit für dich E-Mail-Adressen zu generieren. Umso wichtiger ist es, dass es immer, ich betone IMMER für einen Leser möglich ist, sich mit seiner E-Mail-Adresse eintragen zu können.

Daher sollten deine Seiten so gestaltet sein, dass die Anmeldemöglichkeiten gut zu sehen sind und nicht gesucht werden müssen. Typische Punkte hierfür sind der Header oder die Sidebar.

Fatal sind natürlich Anmeldemöglichkeiten, die Schicht nicht zu finden sind. Die wenigsten Nutzer werden nämlich anfangen und eine Anmeldung aktiv suchen. Die Generierung von E-Mail-Adressen wird damit enorm schwierig.

Um euch die Sache etwas einfacher zu machen habe ich euch fünf typische Fehler aufgelistet für schlechte Anmeldemöglichkeiten.

Fehler Nr. 1: Die versteckten Anmeldemöglichkeiten

Wenn ein Interessent auf eure Seite kommt, dann sollte er sich sofort, ohne scrollen oder suchen zu müssen auch bei euch eintragen können. Das sollte auf einem Blog oder Shop natürlich nicht so gezielt sein, wie auf einer Landingpage, aber dennoch ohne Probleme möglich sein.

Am besten ist es eine Form zu wählen, die auch beim Scrollen sichtbar bleibt. Also ein Header der bei herunterscrollen mit geht oder eine Sidebar Element, das ebenfalls beim Scrollen mitgeht und so immer sichtbar bleibt.

Ansonsten lauft ihr Gefahr zwar viele Anmeldemöglichkeiten zu bieten, diese aber nicht immer zu zeigen.

Ein häufiger Fehler hierbei ist es auch die Anmeldemöglichkeiten zu gut auf der eigenen Seite zu verstecken. Sind diese erst nach mehreren Klicks zugänglich, werden viele Chancen vertan E-Mail-Adressen zu generieren.

 

Fehler Nr. 2: What the fuck is Hundepost!?!

Nennt bitte eine Newsletter Anmeldung auch eine Newsletter Anmeldung. Seinen Newsletter „Hundepost“ zu nennen, wenn man eine Webseite zum Thema Hund hat, mag einem selbst gefallen und einen gewissen Witz haben. Es kann aber dazu führen, dass viele nicht wissen, was gemeint ist.

Der Begriff Newsletter ist zwar nicht so kreativ, aber jeder weiß sofort, was gemeint ist und was er mit einem Newsletter bekommt.

 

Fehler Nr. 3: Es sind nicht auf allen Seiten Anmeldemöglichkeiten zu finden

Ein weiterer großer Fehler ist es Anmeldemöglichkeiten auf wichtigen Unterseiten zu vergessen. Nicht nur eure Startseite ist hierbei wichtig, sondern jede Seite!

Besonders ärgerlich ist es, wenn ihr ausgerechnet die Seiten auslasst, die besonders gut gehen.

Außerdem solltet ihr nicht nur auf eurer Webseite, sondern überall, wo ihr aktiv seid, Anmeldemöglichkeiten schaffen, wie etwa auf eurer Facebook Fanseite.

 

Fehler Nr. 4: Anmeldung nicht über die Suche zu finden

Es gibt Leute, die aktiv nach einer Newsletter Anmeldung auf eurer Seite suchen werden. Enttäuscht diese nicht und stellt sicher, dass man über eure Suchfunktion auch die Newsletter Anmeldung findet.

 

Fehler Nr. 5: Keine Anmeldung auf der mobilen Version der Seite

Schwierig wird es auch, wenn ihr keine vernünftige mobile Seite anbietet. Immer mehr Menschen gehen mit ihren mobilen Geräten online und Studien gehen davon aus, dass dieser Anteil immer weiter steigen wird.

Entsprechend ist es heute Pflicht, eine vernünftige mobile Version der eigenen Webseite anzubieten und darauf zu achten, dass hier ebenso die Möglichkeit geschaffen wird, sich zum Newsletter anzumelden.

 

Fazit

Es sind einfache Regeln, die zu beachten sind, aber sie sind sehr wichtig. Leider werden diese Regeln aber doch oft vernachlässigt, was schließlich zu signifikant weniger E-Mail-Adressen führt.

Biete also deine Anmeldemöglichkeiten immer und überall an und mache es den Besuchern deiner Seite so leicht und angenehm wie möglich, sich mit wenigen Klicks anmelden zu können.